Kanalinspektion

Kanalinspektion nach höchstem Standard

Mit neuster und moderner, innovativer Kanal-TV-Inspektion ist die Wartung und Pflege Ihres Leitungssystems kein Problem. Wir von Paul Schulten & Sohn Kanalservice sind Ihr kompetenter Partner rund um die Kanalinspektion.

Informieren Sie sich in folgenden Bereichen, welche Möglichkeiten und Verfahren wir für eine qualitativ hochwertige Kanalinspektion verwenden.

Kanalkontrolle mit Durchblick


Dienstleistungen für sicheren und wirtschaftlichen Kanalbetrieb

  • Zustandskontrolle von Abwassernetzen
  • Kanal-TV-Untersuchung und Dokumentation nach Selbstüberwachungsverordnung Kanal
  • Abnahme- und Gewährleistungsuntersuchung von Kanalneubauten
  • Aufbau und Führung von Kanalkatastern
  • Untersuchung von Anschlussleitungen mit Satellitenkameras

Sicherheit durch hochwertige Information
Mit modernster Fahrzeug- und Gerätetechnik, zeitgemäßer Software und nicht zuletzt hochqualifizierten, motivierten und kompetenten Mitarbeitern helfen wir, Ihr Kanalnetz von

„A bis Z“, von der Hauswand bis zum Klärwerk, sicher und wirtschaftlich zu betreiben.

Sie erhalten bei uns eine professionelle und effiziente Kanalinspektion gemäß dem DWA-Regelwerk. Mit den modernsten Kanal-TV-Inspektionsfahrzeugen liefern wir Ihnen aussagekräftige Videoaufzeichnungen, Einzelbildausgaben und EDV-Auswertungen Ihres Kanalsystems. So können schon kleine Risse oder Schäden festgestellt und lokalisiert werden. Unsere Sanierungsabteilung kann Ihnen dann durch diese exakte Diagnose schnell die richtige Reparaturmethode auswählen und anbieten.

TV-Inspektion mit Satellitentechnik


Die Grundstücksentwässerungssysteme werden mit allen Verästelungen inspiziert. Ein Kontrollschacht ist somit nicht erforderlich. Die Inspektion wird selbstverständlich digital auf CD, DVD oder Wechselfestplatte festgehalten, sodass eine nachträgliche Erstellung von Bestandsplänen durch die dreidimensionale Leitungserfassung mit dem Ortungssystem ASYS kein Problem darstellt.

TV-Inspektion: „Geht nicht“ gibt´s nicht!
Die wirklich lückenlose Inspektion und Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungen ist eine technisch anspruchsvolle Aufgabe, die eine moderne Ausrüstung voraussetzt. Unser Kamerasystem „Lindauer Schere“ kann nicht nur vom Hauptkanal aus in die Anschlusskanäle abbiegen, sondern auch unter Gebäuden noch in Seitenzuläufe kleinerer Durchmesser abbiegen, und liefert Ihnen aussagekräftiges, hochauflösendes Farbbildmaterial über den Zustand Ihrer Leitungen.

Aussagekräftige Dokumentation
Inspektionen nützen nichts, wenn ihre Ergebnisse nicht nachvollziehbar dokumentiert werden. Dann können sie weder von den zuständigen Behörden akzeptiert werden, noch sind sie zur Vorbereitung einer Sanierungsmaßnahme brauchbar. Wir liefern Ihnen neben Videoband und Fotodokumentation Ihrer Kanäle grundsätzlich alle Daten auf einem Datenträger (CD oder DVD).

Haltungsberichte – Nie mehr „planlos“
Auch wenn Sie keine Planunterlagen mehr zu Ihren Abwasserleitungen haben: Unser, in den Kamerakopf integriertes, Leitungsortungssystem ASYS erzeugt während der Untersuchung „nebenbei“ einen dreidimensionalen Verlaufsplan all ihrer Leitungen, der auf Datenträger abgespeichert und für Sie als Plan auf Papier ausgedruckt wird – die ideale Unterlage für alle künftigen Arbeiten!

Lindauer Schere / Mini Schere
Grundstücksentwässerungssysteme mit allen Verästelungen zu inspizieren. Das Funktionsprinzip ist erstaunlich einfach: Ist der Kamerakopf vor einem Abzweig positioniert, fährt eine auf dem Kamerakopf montierte, horizontal verschwenkbare Scherenmechanik in den Seitenzulauf ein. Hat die Scherenspitze an der Wand des Abzweigs ein Widerlager gefunden, führt der erneute mechanische Vorschub der Kamera sie zwangsläufig in den Anschluss hinein. So können auch mehrere Abzweige nacheinander durchschoben werden.

Die Stahlspirale kann auch mit einem elektrischen Ortungssignal beaufschlagt werden, mit dessen Hilfe sich Leitungsverläufe exakt identifizieren lassen. Mit der robusten Scherenmechanik konnten in der Praxis auch Rohrversätze, Hindernisse und Ablagerungen erfolgreich überwunden werden. Selbstverständlich ist der Kamerakopf mit der Lindauer Schere nicht nur vom Hauptkanal aus einsetzbar, sondern auch über Revisionsschächte- und Öffnungen im Keller, so dass dem System auf dem Grundstück keine Einsatzgrenzen gezogen sind.

Neue Wege gehen mit geoASYSbop


Die durch veränderte Gesetzesgrundlagen entstandene Aufgabe, Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA) zu inspizieren, stellt nicht nur die Hardware (z.B. Kamerasysteme) vor neue Aufgaben, auch auf der Softwareseite sind neue Ideen gefragt.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung mit geoASYS  “based on planet” (geoASYSbop). Neben der Kanalinspektion können Sie nun den Verlauf der GEA in Lage und Höhe unterirdisch vermessen.

Die Funktionen von geoASYSbop auf einen Blick

  • Automatisierte Leitungsverlaufsmessung in Lage und Höhe
  • Automatisierte Nummerierung (in Abhängigkeit der Vorgaben des Quell-GIS)
  • Automatisierte Erzeugung der Topologie (Knoten-Kanten-Modell) auch bei komplexen Leitungsnetzen
  • Modifizierbares Datenmodell für Datenübernahme aus unterschiedlichen Systemen
  • Projektverwaltung
  • Optimiert für Projektübernahme aus GEMASbop
  • Export der Entwässerungsanlagen in M150, ISYBAU XML, DXF, Shape
  • Definierbare Exporte in JPG,TIFF, BMP, DXF, MIF/MID, Shape, PDF und weiter
  • Datenübernahme aus Quell-GIS (definierbare Schnittstellen)
  • Umfangreiche GIS – Funktionalität
  • Zuladen von Raster- und Vektordateien (DWG, Orthofotos, Katasterkarten usw.)
  • Definierbare, umfangreiche Planausgabe
  • Messung aus dem Schacht
  • 3D Darstellung
  • Längsschnitt
  • Editierfunktion

Den Vorteil nutzen

  • Realer 3D-Verlauf (Hochwert, Rechtswert und Höhenangabe)
  • Ergänzende Bestandsdaten als ganzheitliche Planungsbasis
  • Koordinierter Gesamttrassenplan; Detailinformation über kreuzende Leitungen
  • 3D-Verlauf für wirtschaftliche und sichere Sanierungsplanung (Stichwort: Höhenlage, Längsschnitt)
  • Sicherheit bei der Kostenermittlung und Weitergabe an Eigentümer, da Lage und Tiefenlage exakt bekannt.
  • Optimierung und Neustrukturierung hydraulischer Netze
  • Hauptkanal höhenmäßig anheben (Kostenersparnis)